StartseiteStartseite  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Eine Antwort erstellenAustausch | 
 

 Du musst erst dir selbst vergeben, bevor jemand anderes dir vergeben kann

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht


Besucher der Digiwelt



Hinami Fueguchi ist wohl die Art Mensch, die Staubsaugervertretern noch Tee in der eigenen Wohnung anbietet. Die 14 Jährige hat durch einen Unfall das Gefühl in beiden Beinen verloren und ist seither auf einen Rollstuhl angewiesen.
Ihr Partner ist Renamon. Im Gegensatz zu ihr ein ernster und strenger Geselle, der das komplette Gegenteil zu seiner Partnerin darstellt.

BeitragThema: Du musst erst dir selbst vergeben, bevor jemand anderes dir vergeben kann   Di Mai 17, 2016 8:40 pm

Der Suchende

Alter
14 Jahre
Geschlecht
Weiblich
Tätigkeit
Schülerin
Nationalität
Japanisch
Zugehörigkeit
Freier Digiritter

Persönlichkeit

Hinami ist die Art Mensch, die selbst dann noch lächelt, wenn einem eigentlich zum weinen zu mute ist. Sie sehnt sich nach Frieden, Hass und Rachsucht sind ihr fremd. Dadurch fehlt ihr allerdings auch der Mut anderen gegenüber zu ihrer Meinung zu stehen, das könnte schließlich zu Streit führen. Sie knickt schnell ein und gibt auch dann jemanden recht, wenn sie eigentlich eine ganz andere Meinung zu dem Thema hat.
Ihre Sorgen behält sie lieber für sich, um niemanden zu belasten, ein Charakterzug den sie von ihrer Mutter erbte.

Ihre Hilfe bietet sie ohne Hintergedanken an und auch Geheimnisse sind bei bei dem jungen Mädchen gut aufgehoben. Ihrer besten Freundin Touka hat sie schon des öfteren als Kummerkasten gedient. Es macht ihr aber nichts aus sich die Sorgen der anderen anzuhören und ihnen ein Stück von ihrer Last zu nehmen. Wenn sie ihnen helfen kann, macht sie das sogar selber glücklich.

Ihr Partner Renamon versucht ihr inzwischen zu mehr Selbstbewusstsein zu verhelfen, aber natürlich kann ein Mensch sich nicht von heute auf Morgen verändern. Eine echte Kämpfernatur wird wohl nie aus ihr werden, aber vielleicht wird er sie wenigstens dazu bekommen zu ihrer Meinung zu stehen?
Das wird die Zeit zeigen müssen...

Sonstige Informationen

Hinami hat durch einen, von Ayato verursachten, Autounfall das Gefühl in ihren Beinen verloren und ist seitdem auf einen Rollstuhl angewiesen.
In der Digiwelt kann sie sich jedoch ganz normal fortbewegen.




Der Gesuchte
Name
Ayato Kirishima
Alter
16 Jahre
Geschlecht
Männlich
Tätigkeit
Schüler ( mehr oder weniger)
Nationalität
Japanisch
Zugehörigkeit
Lucid Savers
Avatarperson
Ayato Kirishima – Tokyo Ghoul

Persönlichkeit

Ayato hat vor allem eine Charaktereigenschaft mit seiner Schwester gemeinsam : Sein lautloses Mundwerk. Er sagt immer was er denkt und nimmt kein Blatt vor den Mund. Das ist allerdings auch schon alles was die beiden gemeinsam haben. Im Gegensatz zu seiner Schwester ist der 5 Jahre jüngere nämlich kein bisschen Pflichtbewusst und lebt nur in den Tag hinein. Schule ist seiner Meinung nach unwichtig, weswegen er dort auch nur selten hingeht. Dabei ist er alles andere als dumm, er hat nur keine Lust seine Zeit in der Schule zu verschwenden.

Diese Einstellung kommt daher, dass die beiden Geschwister in jungen Jahren ihre Eltern verloren haben und von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gereicht wurden, bis Touka schließlich alt genug war, selbst für sie beide zu Sorgen. Viel zu spät. Der Junge hat längst aufgehört anderen Menschen zu Vertrauen und sieht nur noch das Schlechte in der Welt.

Dementsprechend hat er kein Problem damit sich mit anderen anzulegen oder jemanden zurückzulassen. Er arbeitet stets allein und nie im Team, selbst wenn das die einzige Möglichkeit wäre zu gewinnen, würde die anderen ignorieren oder sie anschnauzen, sie sollen ihm nicht im Weg stehen.

Wie jeder andere Mensch hat Ayato trotz allem seine guten Seiten. Egal wie oft er sich mit seiner Schwester streitet oder wie viel Ärger er ihr bereitet, lässt er kein schlechtes Wort über sie fallen. Wenn er Leute ins Herz geschlossen hat, dann verteidigt er sie auch. Er kann eben nur nicht zeigen, dass sie ihm wichtig sind. Nur auf seine Weise.

Er ist so oft von seinen Pflegefamilien enttäuscht worden, das er zum eigenen Schutz eine Mauer um sich herum aufgebaut hat und niemanden an sich heranlässt, aus Angst verletzt zu werden
und die Verletzungen die er dadurch erlebt hat, haben ihm den Glauben an das Gute genommen.


Sonstige Vorgaben

Sein Partner ist freigestellt, wobei ein Virus Typ wie Black Agumon natürlich besser zu ihm passt, als ein freundliches Digimon wie Piyomon.
Sein Wappen sollte allerdings das des Vertrauens sein.

Planung

Hinami kennt Ayato durch seine Schwester Touka. Diese hat sie gebeten ihm Nachhilfe zu geben, wodurch die beiden sich besser kennenlernt haben. Vor einem Jahr hat sie ihn dann dabei erwischt ein Auto zu knacken und ist ohne groß nachzudenken mit ins Auto gestiegen. Jegliche Versuche den fünfzehnjährigen dazu zu bringen anzuhalten schlugen fehl und als ein riesiger Elefant auftauchte, musste ein Unfall passieren.
Im Gegensatz zu ihr hatte Ayato das Glück mit ein paar Kratzer davon zu kommen. Als er das Mädchen blutend und ohnmächtig neben sich sieht, beschleicht ihn die Panik und er haut ab.
Erst am nächsten Tag hört er von seiner Schwester, dass sie überlebt  und ihn allem Anschein nach nicht verraten hat. Als er Hinami im Krankenhaus besuchen will, hört er ein Gespräch mit, bei dem es um ihre Beine ging.

Er gibt diesem Elefanten, aber auch sich selbst die Schuld daran und stellt Nachforschungen an, so dass irgendwann die  Lucid Savers auf ihn aufmerksam wird. Sie bieten ihm an die Operation für das Mädchen zu bezahlen, so fern er ihnen hilft. Eigentlich ist Ayato niemand der Befehle annimmt, aber er weiß auch, dass er selbst niemals das Geld für eine Operation aufbringen kann.

Das Hinami ein Digiritter ist weiß er, so wenig wie sie von seinem Geheimnis. Die beiden haben sich seit dem Unfall nicht mehr gesehen, da er es nicht ertragen kann Hinami im Rollstuhl zu sehen und das Wiedersehen soll auch erst in der Digiwelt stattfinden.

Auf kurz oder lang soll ein Paaring aus den beiden entstehen, wobei insbesondere beim Erwachen des Wappens der jeweils andere eine wichtige Rolle spielt.

Für Touka gibt es ebenfalls schon eine Idee zum einbringen.





_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Du musst erst dir selbst vergeben, bevor jemand anderes dir vergeben kann
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein Ex liebt jemand anderes!!
» Meine Ex ist wieder vergeben..., verabschiede mich
» Erst wollte sie Kontakt und jetzt bin ich gestorben für Sie
» An sich selbst arbeiten. Wie?
» Wieder Glücklich vergeben, und ex ist geschichte :)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum antworten
Digimon War ::  :: 
Wanted & Unwanted
-
Eine Antwort erstellenGehe zu: